Vorsprung durch ganzheitliches Leistungskonzept

Erfolgreiche Inbetriebnahme einer ADELMANN Kombinations-Recyclinganlage für Kühlschrank- und Elektronikschrott im polnischen Krakau

Mit der Unterzeichnung des Abnahmeprotokolls Ende November 2012 in Krakau wurde die ADELMANN Kombianlage für Kühlschrank- und Elektronikschrott offiziell dem polnischen Betreiber übergeben. Damit konnte ein weiteres internationales Projekt erfolgreich abgeschlossen werden.

Bei der EU-Ausschreibung überzeugte ADELMANN gegenüber dem starken internationalen Wettbewerb mit seinem leistungsstarken ganzheitlichen Anlagenkonzept aus einer Hand, dem innovativen technischen Know-how „made in Germany“, der langjährigen Erfahrung sowie der überdurchschnittlichen Serviceleistung.

In der auf die Kundenanforderungen zugeschnittenen Anlage wurden verschiedene technische Neuentwicklungen integriert. Insbesondere Eigenkonstruktionen wie das hydraulisch schwenkbare Siebsystem für den schnellen Siebwechsel, standardisierte Messerblöcke sowie die hydraulische Schneidspaltjustierung an dem Nachzerkleinerer garantieren dem Kunden kurze Standzeiten und somit eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Ein wichtiger Beitrag zur ökonomischen Betriebsführung.

Von der Konstruktion über die Fertigung bis zur Montage der Systemeinheiten erfolgte die Auftragsabwicklung am Standort Karlstadt. Nur so war es möglich, die Anlage innerhalb kürzester Zeit in Polen in Betrieb zu nehmen. Sie verfügt über eine Recyclingvolumen von fünf Tonnen Elektroschrott oder alternativ 60 Kühlgeräte pro Stunde. Dank der ausgereiften und praxisbewährten Technik liefert das ADELMANN-System ein herausragendes Ergebnis bei der Qualität des Outputmaterials.

Ein Team von hochqualifizierten Fachleuten unterstützte das Betreiberpersonal vor und während der Inbetriebnahme und wird auch zukünftig beratend zur Verfügung stehen.