Erste Hausmüllsortieranlage in Baku/Aserbaidschan

Karlstadt. Die für die meisten Industriestaaten heute selbstverständliche Form der Abfallentsorgung durch Müllsortierung und –aufbereitung steckt in Aserbaidschan noch in den Kinderschuhen. Aus diesem Grunde zählt der Aufbau eines effektiven Müllentsorgungskonzeptes zu den wichtigen staatlichen Projekten der aufstrebenden Kaukasusrepublik. Jetzt konnte die erste Hausmüllsortieranlage des Landes in Baku in Betrieb genommen werden. In der ersten Dezemberwoche wurde diese im Beisein von Vertretern der Regierung Aserbaidschans durch den Geschäftsführer der Adelmann Umwelt GmbH, Hubert Zufraß, offiziell an den Betreiber Tamiz Shahar übergeben. Der Name ist hier Programm: „Tamiz Shahar“ bedeutet „saubere Stadt“.

„Deutschland ist einer der wichtigsten Handelspartner Aserbaidschans. „Made in Germany“ genießt hier großes Vertrauen und steht für Kompetenz und Sicherheit. Die Adelmann Umwelt GmbH wird dazu beitragen, die Vorbildfunktion des Landes auf dem Gebiet der Abfallentsorgung in der Kaukasusregion und Zentralasien zu stärken“, so Hubert Zufraß.